Projekte  

  
Seminar:

Die Warburg Electronic Library als kunstgeschichtliches Arbeitsmittel

Karl V. "plus ultra". Die Bildnispolitik eines Weltherrschers

Sommersemester 2001

  
 

Termine  

Aktuell: 


Gegenstand

Nachdem das Seminar zu Mantua und den Gonzaga im Wintersemester 1999/2000 einen guten Zuspruch gefunden hat, möchten wir im Rahmen eines Lehrauftrages im Sommersemester 2001 nun gerne eine weitere Veranstaltung durchführen, bei der auch die neueste Version der Warburg Electronic Library als multimediales Forschungsinstrument zum Einsatz kommen soll. Wie schon im Mantua-Seminar sollen auch dieses Mal die Studierenden Gelegenheit erhalten, mit dem Computer als kunstgeschichtlichem Arbeitsmittel vertraut zu werden.

Aus aktuellem Anlaß bietet sich hierfür ein Thema an, das auch aus Sicht der Politischen Ikonographie interessant ist und das einen der inhaltlichen Schwerpunkte der WEL bildet, nämlich die Herrscherikonographie Karls V. Wir führen deshalb im Sommersemester 2001 ein Seminar für Grund- und Hauptstudium mit dem folgenden Titel durch:

Karl V. "plus ultra". Die Bildnispolitik eines Weltherrschers

Das Seminar findet in Zusammenarbeit mit dem Historischen Seminar der Universität/Arbeitskreis Historische Bildforschung statt.

Dr. Katja Amato , Dr. Matthias Bruhn , Hans-Werner Sehring

 

überblick | projektpartner | präsentationen
veröffentlichungen | querverweise | projekte
Software Systems Institute Welmaster