next up previous contents
Next: Unterprogramme Up: Strukturierung Previous: Modulpool

Dynpro

 

Die Programmierung einer Anwendung erfolgt üblicherweise durch Entwickeln und Verknüpfen mehrerer Dynpros zu Dynproketten. Ein Dynpro besteht dabei aus einer Bildschirmmaske und Modulen, die zu bestimmten festgelegten Zeitpunkten aufgerufen werden.

Die Bildschirmmaske enthält bis auf Menus, Symboltastenleiste und Drucktastenleiste alle grafischen Elemente des Eingabefensters. Dazu gehören neben Eingabefeldern Drucktasten, Checkboxen und Radiobuttons. Das Layout einer Maske wird im Screen Painter festgelegt. Hier wird auch eine Zuordnung von grafischen Elementen wie z.B. Eingabefeldern zur entsprechenden Definition im Data Dictionary oder im Modulpool vorgenommen.

Jeweils direkt bevor eine Bildschirmmaske zur Anzeige gebracht wird und unmittelbar nach Beendigung der Eingabe durch den Benutzer, löst das SAP-System bzw. der Dynproprozessor Ereignisse aus. Diese werden mit Process before output (PBO) und Process after input (PAI) bezeichnet. Der Anwender kann nun in der Ablauflogik eines Dynpros festlegen, welche von ihm in einem Modulpool definierten Module beim Eintritt dieser Ereignisse aufgerufen werden sollen. Im Ereignis PBO können z.B. bestimmte Eingabefelder mit Werten vorbelegt oder bestimmte Menus sichtbar bzw. unsichtbar gemacht werden. Im Ereignis PAI werden üblicherweise Eingabewerte überprüft und, wenn nötig, nachfolgende Dynpros bestimmt.

Neben den Ereignissen PBO und PAI gibt es noch die Ereignisse Process on help request (POH) und Process on value request (POV). Diese dienen dazu, eigene Hilfedialoge aufzubauen.

   figure439
Abbildung: Bildschirmlayout eines Dynpros zur Eingabe von Datensätzen in XTSTUDENT.

Es soll nun ein Dynpro entwickelt werden, der in die schon eingeführte Tabelle XTSTUDENT Datensätze einfügt. Die Bildschirmmaske wurde mit dem Screenpainter in der in Abbildung 3.4 gezeigten Form definiert. Die Abluaflogik zu diesem Dynpro hat die folgende Form:

PROCESS BEFORE OUTPUT.
  MODULE GUISET.

PROCESS AFTER INPUT.
  MODULE DISPATCH.

Es werden jeweils nur ein Modul aus dem Ereignis PAI und PBO aufgerufen. Der Code der Module wird in den nachfolgenden Abschnitten gezeigt.



Christian Koch
Fri Apr 19 09:04:09 EDT 1996